Horst Schilling: Ein Zeitungsmacher alter Schule – aktueller denn je Antwort

Heute einmal etwas in eigener Sache:

Horst Schilling (82) war (mein) Volontärsvater, Chef vom Dienst, menschlicher Ratgeber und Chefredakteur bei der Rhein-Zeitung Koblenz. Fast sein gesamtes Berufsleben lang und auch noch im Ruhestand hat er sich der Ausbildung von Journalisten gewidmet – bei der Rhein-Zeitung wie in der Branche überhaupt. So hat er 1974 bei der RZ die erste Lehrredaktion in Deutschland überhaupt aufgebaut. Seine Wertvorstellungen in Sachen Medienarbeit prägen mich bis heute.

Der ABZV-Videoreporter Roman Mischel hat Horst Schilling portraitiert. Dieses Video wurde bei Vimeo eingestellt.

Horst Schilling hat von 1952 bis 1996 im Mittelrhein-Verlag gearbeitet – anfangs als Lokalredakteur in Neuwied, Daun und Bad Kreuznach, ab 1968 als Chef vom Dienst, später stellvertretender Chefredakteur – von 1993 bis 1996 als Chefredakteur. Er bildete rund 200 junge Redakteure aus. Keiner von uns hat weder sein strahlendes Lächeln, noch seine sanfte, aber fundierte, Werte-orientierte und meist sehr treffende Kritik vergessen.

Redakteur zu sein bedeutet, jedem einzelnen Leser verpflichtet zu sein und jeden Einzelnen als Menschen wahrzunehmen und zu akzeptieren – diese Botschaft lebte und lebt Horst Schilling vor.

Ethik, Glaubwürdigkeit und Wahrhaftigkeit sind Themen, die untrennbar mit ihm verbunden sind – dazu gehört auch seine Arbeit im Presserat.  Horst Schilling war nie ein rücksichtsloser Ellenbogen-Kämpfer. Aber er konnte motivieren, Begeisterung wecken und damit das Beste aus jedem von uns heraus holen.

Siehe auch: Der Ehrenkodex des deutschen Presserates

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s