Dutchsinse zu Haarp: „Wirbelstürme wurden von Mikrowellen ausgelöst“ Antwort

10-03-2014 10-08-04Er heißt Michael Janitch, wohnt in St. Louis, ist 37 Jahre alt und glaubt nicht an Verschwörungstheorien. „Ich glaube, dass etwas entweder wahr oder unwahr ist – und beides lässt sich beweisen,“ sagt der US-Amerikaner, der mit großem Aufwand die Frage untersucht, ob Haarp und die Beeinflussung des Wetters etwas miteinander zu tun haben.

Am Beispiel des großen Wirbelsturmes auf den Philippinen – aber nicht nur hier –  ist er mittlerweile sicher, dass Mikrowellen im Spiel sind. In untenstehendem Video unternimmt er eine ausführliche Beweisführung zum Thema Haarp.

Janitsch betreibt zwei Facebookseiten, schreibt einen Blog und unterhält einen Twitter– sowie Youtube-Kanal.  Er wird von US-Medien zitiert und berichtet auf allen Rohren und aus allen Perspektiven über das Wetter.

Nachdem er im phillipinischen Fernsehen als Verschwörungstheoretiker kritisiert wurde, hat er all seine Unterlagen zum Thema Yolanda im Blog offengelegt. Von dort habe ich auch den Film übernommen.

Siehe auch:

Wer das Wetter beherrscht, kann die Welt beherrschen – und Haarp kann es  

Haarp Alaska seit Mai 2013 geschlossen

ZDF-Special: Wie funktioniert Haarp

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s