In Memoriam: Hermann Hesse Antwort

Heute vor 50 Jahren ist der große Dichter Hermann Hesse gestorben. Sein Leben war ein großes Ringen um Erkenntnis – er kannte die Tiefen der Depression genauso wie den Rausch des Glücks. Zwei Bücher von ihm haben mich sehr geprägt: Der Steppenwolf – ich las ihn in einer entscheidenden Phase meines Lebens im Krankenhaus – und Siddharta – das mein erster Schritt in Richtung Buddhismus wurde. Erst sehr viel später wurde mir klar, dass Hesse – so klug und treffend er Menschen zu erfassen und zu schildern wusste, doch die ganze Tiefe der Erkenntnis im Rad des Samsara nicht gefunden hat. Möge er dort, wo er jetzt ist, glücklicher sein als es sein Leben war.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s